Bild 2
Im Rahmen der Exzellenzinitiative wurde die Universität Karlsruhe als eine der ersten Hochschulen am 13. Oktober 2006 zur "Elite-Universität". Aufgrund dieser Auszeichnung erhielt sie staatliche Fördermittel, um im internationalen Wettbewerb zusätzlich gestärkt zu werden.
Das Karlsruher Institut für Technologie entstand als Zusammenschluss der Universität Karlsruhe (jetzt: Campus Süd) mit dem Forschungszentrum Karlsruhe (jetzt: Campus Nord) und bilder eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Durch die Zusammenarbeit sollen Forschung und Lehre enger miteinander verbunden sowie Innovation und Technologietransfer verstärkt werden.
Zu den berühmtesten Professoren der Universität zählen Reinhard Baumeister (Städtebau), Johann Gottfried Tulla (Bauingenieur), Ferdinand Redtenbacher (Maschinenbau), Heinrich Rudolf Hertz (Physik), Ferdinand Braun (Physik) und Fritz Haber (Physikalische Chemie).
Bekannte Studenten waren unter anderem Karl Benz, Albert Speer, Dieter Zetsche, August Thyssen, Dietmar Hopp und Stefan Quandt.